Rechtssichere Webseiten
professionell & günstig!

Ende Mai 2018 tritt das neue Gesetz der Eu-Datenschutzgrundverordnung auch als EU-DGSVO genannt in kraft.

Wann genau?

Das neue Gesetz tritt am 25. Mai 2018 in kraft. Hierbei werden keinerlei Übergangsfristen gewährt. Das heißt bis zum 24. Mai um 23.59 Uhr gilt das alte Gesetz und um punkt 0:00 Uhr die neue EU-DSGVO.

Die Neugestaltung des Datenschutzrecht

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird in seiner bisherigen Fassung komplett abgeschafft, welches durch die neuen Bestimmungen der EU-DSGVO ersetzt wird. Diese Verordnung ist ein unmittelbar anzuwendendes Recht, das heißt, sie ist wie das STGB oder das BGB und wird vor allen deutschen Gerichten angewendet.

Verstöße gegen die neue EU-DSGVO

Wer nicht rechtzeitig Vorsorge trifft, muß mit hohen Strafen rechnen

 

Bei allen Unternehmen die sich datenschutzkonform verhalten, sieht die EU-DSGVO künftig zwei Sanktionen vor. Zum einem die Verhängung einer Geldbuße und zum anderem die Geltendmachung von Schadensersatzansprüche.

 

Die Sanktion der Geldbuße

Die zuständigen Behörden werden bei Verstößen zukünftig Geldbußen von bis zu 20 Mio. Euro oder alternative 4% des Jahresumsatzes verhängen.

Die Sanktion des Schadenersatzes

Jede Person deren Daten unerlaubt verarbeitet und/oder weitergegeben wird, erlaubt die EU-DSGVO den Verletzen auf Schadenersatz zu verklagen. Die Höhe hierbei ist nicht fest definiert und kann durchaus drei, vier oder gar fünfstellig ausfallen.

Treffen Sie rechtzeitig die nötigen Vorkehrungen was den Datenschutzbereich Ihrer Webseite angeht!

Die Agentur erstellt Ihnen rechtssichere Webseiten zum günstigem Preis!